Donnerstag, 15. Oktober 2020

ÄSA Bergman, Vorstandsvorsitzende des schwedischen SEVECO-Konzerns im WK-Interview

Im WESER-KURIER erschien am Donnerstag, den 15. Oktober 2020 ein interessantes Interview mit der Vorstandsvorsitzenden des schwedischen Beratungskonzerns SEVECO, Äsa Bergmann. Sie ist damit auch die Chefin von Ina Brandes, der Frau des Lilienthaler Bürgermeisters Tangermann. Frau Bergman führt im Rahmen des Interviews unter anderem aus:

"Mehr als 50 Prozent der gesamten Weltbevölkerung leben in Städten; 2050 sollen es mehr als 70 sein. Wenn die Digitalisierung vorangetrieben wird, können Menschen natür­lich auch in ländlicheren Gebieten leben – oder vielleicht auch in kleineren Städten. Die Urbanisie­rung als Ganzes wird sich aber nicht aufhalten lassen. Deswegen arbeiten wir an Lösungen, um Städte nachhaltiger zu machen."

Auf die Frage: "Was heißt das konkret?" antwortet sie:

"Es geht um mehr öffentlichen Nahverkehr, um Verkehrsmittel ohne Verbrennungsmotor oder darum, dass die Menschen in der Stadt ohne Probleme mit dem Fahrrad fahren und pendeln können. Ein anderer Punkt ist der Immobiliensektor: Nachhaltiges Bauen ist so wichtig! Da geht es um die Ma­terialien, aber natürlich auch darum, wie energieeffizient die Gebäude angelegt sind. Immer wichti­ger werden auch die Auswirkungen des Klimawandels: Wie ist eine Stadt darauf vorbereitet, wenn es mehr Stürme gibt? Oder mehr Überschwemmungen? Das müssen wir alles beachten."

Wichtig ist an dieser Stelle festzustellen, dass es in den Kommunen nicht nur um gewinnträchtige Anpassungsstrategien an die Auswirkungen des Klimawandels geht, sondern vor allem um Maßnahmen zur Verhinderung weiterer CO2-Konzentration in der Atmosphäre bzw. radikalen Senkung dieser Konzentration von gegenwärtig rund 415 ppm. Sozial ist, was schädigende Auswirkungen der Klimaveränderung vorausschauend verhindert. Das sollte nicht nur auf EU- und Bundesebene das zentrale Paradigma sein, sondern vor allem auf kommunaler Ebene. Bedauerlicherweise hat sich die Ratsmehrheit in Lilienthal nicht für eine AGENDA 2030 kommunal entscheiden können, 

Mittwoch, 7. Oktober 2020

Oktober - November 2020 | ADFC Fahrradklima-Test

Hallo Lilienthaler*innen, aufgepasst! 

Jetzt mitmachen auf fahrradklima-test.adfc.de


Do., 22. Okt. 2020 | 18 Uhr - Podiumsgespräch zur Wasserqualität in der Region

 Do., 22. Okt. 2020 | 18 Uhr - Podiumsgespräch zur Wasserqualität in der Region



Do., 8. Okt. 2020 - Onlinevortrag von Prof. Dr. Latif

 



Do., 8. 10. 2020, 19 Uhr: Onlinevortrag von Prof. Dr. Latif.

Thema: Herausforderungen Klimawandel - Wo stehen wir in Sachen Klimaschutz?

Livestream unter vbohz.de/herbstreferent

Nächste Diskursrunde am Do., 15. Oktober 2020

 

2020-10-15 Nachdem unsere monatlichen Diskurse ab März 2020 infolge der Corona-Pandemie ausfallen mussten, starten wir jetzt wieder am 15. Oktober um 19:45 Uhr mit unserer 27. Diskursrunde. Bereits vor einem Jahr hatten wir mit dem Deichhauptmann des Bremischen Deichverbandes am rechten Weserufer, Dr. Michael Schirmer für diesen Termin einen Vortrag vereinbart.

Das Thema lautet: "Trockenheit jetzt und nach uns die Sintflut? Deich- und Hochwasserschutz heute und in Zukunft."



Pegel Borgfeld


Montag, 9. März 2020

2020-03-08: Grundsatzbeschluss der Lilienthaler Querdenker

Ratsherr Ingo Wendelken informierte am Sonntag, den 8. März 2020 - wie in der letzten Baudiensteausschuss-Sitzung angekündigt - über die Willensbildung und Beschlusslage der Lilienthaler Querdenker zur Bebauung des Gebietes an der Mauerseglerstraße. Mit diesem Beschluss wäre die Mehrheit der FDP/CDU-Gruppe im Ausschuss nicht mehr gegeben. Wie sich die Willensbildung im nicht-öffentlich tagenden Verwaltungsausschuss am Di., 10 März 2020 darstellt, bleibt abzuwarten. Wird die Mehrheit dem Vorschlag des Bürgermeisters folgen und alle bisher getroffenen Entscheidungen zur Bebauung der Mauerseglerstraße aufheben? Die Anzeige und Mitteilung des Bürgermeisters an die Staatsanwaltschaft wegen Korruptionsverdacht ist vielleicht ein willkommener Anlass für die CDU/FDP-Gruppe ohne Abstimmungs- und Gesichtsverlust aus der die Lilienthaler*innen aufwühlenden Situation herauszukommen. Ein Plädoyer für die Entwicklung einer Agenda 2030 kommunal ist das allerdings noch nicht. Die CDU-Position zur Begegnung des Klimawandels auch vor Ort bleibt nach wie vor unbestimmt. 

Siehe hier den Querdenker-Beschluss: http://bit.ly/2Ty2Dfw

Freitag, 6. März 2020

Offener Brief an den Lilienthaler Bürgermeister Kristian Tangermann

Das Lilienthaler Aktionsbündnis Mauerseglerstraße hat jetzt einen offenen Brief an den Lilienthal Bürgermeister Kristin Tangermann gerichtet. Er kann hier eingesehen und heruntergeladen werden.
Siehe http://bit.ly/2wwsUBZ

ÄSA Bergman, Vorstandsvorsitzende des schwedischen SEVECO-Konzerns im WK-Interview

I m WESER-KURIER erschien am Donnerstag, den 15. Oktober 2020 ein interessantes Interview mit der Vorstandsvorsitzenden des schwedischen Ber...