Mittwoch, 20. Mai 2020

Donnerstag, 12. März 2020

Nächste Diskursrunde am 19. März 2020 fällt aus

Der Lilienthaler Bürgermeister bittet alle Vereine und Organisationen nicht notwendige Veranstaltungen unabhängig von der Zahl der erwarteten Teilnehmerinnen und Teilnehmer bis Ende April 2020 abzusagen (siehe homepage der Gemeinde Lilienthal). Mit der Absetzung unserer nächsten Diskursrunde am 19. März 2020 kommen wir der Bitte nach und hoffen, dass die Coronavirus-Welle“ möglichst wenige Mitmenschen exis­tenziell erreicht.

Montag, 9. März 2020

2020-03-08: Grundsatzbeschluss der Lilienthaler Querdenker

Ratsherr Ingo Wendelken informierte am Sonntag, den 8. März 2020 - wie in der letzten Baudiensteausschuss-Sitzung angekündigt - über die Willensbildung und Beschlusslage der Lilienthaler Querdenker zur Bebauung des Gebietes an der Mauerseglerstraße. Mit diesem Beschluss wäre die Mehrheit der FDP/CDU-Gruppe im Ausschuss nicht mehr gegeben. Wie sich die Willensbildung im nicht-öffentlich tagenden Verwaltungsausschuss am Di., 10 März 2020 darstellt, bleibt abzuwarten. Wird die Mehrheit dem Vorschlag des Bürgermeisters folgen und alle bisher getroffenen Entscheidungen zur Bebauung der Mauerseglerstraße aufheben? Die Anzeige und Mitteilung des Bürgermeisters an die Staatsanwaltschaft wegen Korruptionsverdacht ist vielleicht ein willkommener Anlass für die CDU/FDP-Gruppe ohne Abstimmungs- und Gesichtsverlust aus der die Lilienthaler*innen aufwühlenden Situation herauszukommen. Ein Plädoyer für die Entwicklung einer Agenda 2030 kommunal ist das allerdings noch nicht. Die CDU-Position zur Begegnung des Klimawandels auch vor Ort bleibt nach wie vor unbestimmt. 

Siehe hier den Querdenker-Beschluss: http://bit.ly/2Ty2Dfw

Freitag, 6. März 2020

Offener Brief an den Lilienthaler Bürgermeister Kristian Tangermann

Das Lilienthaler Aktionsbündnis Mauerseglerstraße hat jetzt einen offenen Brief an den Lilienthal Bürgermeister Kristin Tangermann gerichtet. Er kann hier eingesehen und heruntergeladen werden.
Siehe http://bit.ly/2wwsUBZ

Samstag, 22. Februar 2020

Bodenspekulation in der Kommune verhindern

Handlungsspielraum für Kommunen gegen Bodenspekulation erweitern: Der DGB fordert Bodenfonds für Grundstückskäufe durch Kommunen https://www.rnd.de/politik/dgb-fordert-bodenfonds-fur-grundstuckskaufe-durch-kommunen-ZHQMBLJEGFGJDEYQKGG4GIKJZU.html

Donnerstag, 20. Februar 2020

Folien zum Vortrag Klima und Ozean sind online

Dr. Jürgen Sültenfuß (Uni Bremen | Institute of Environmental Physics / Section of Oceanography) hat uns jetzt seine Folien zum Vortrag Klima und Ozean zur Verfügung gestellt. Siehe: https://www.cluboflilienthal.de/PowerPoint/2020-01-29%20Ozean%20und%20Klima.pdf

Am 9. März 2020 geht's weiter im Bauausschuss

Die Sitzung des Bauausschusses am 17. Februar 2020 war unterhaltsam. Es war politische Bildung live! Herr Habeck erklärte, er könne heute abstimmen. Auch die Grünen, Linken und die SPD erklärten, auch sie könnten abstimmen. Die CDU/FDP wollte trotz der sehr umfangreich vorgetragenen Kritik an der geplanten Bebauung der Mauerseglerstraße der Vorlage der Verwaltung zustimmen. GRÜNE, LINKE und SPD erklärten mit Nein stimmen zu wollen. Dann äußerte sich der Querdenker Ingo Wendelken. Er sei mit seinen Abwägungsüberlegungen noch nicht zu Ende und bat bis zur nächsten Sitzung am 9. März 2020 um Bedenkzeit. Er wolle sie noch für zahlreiche Gespräche nutzen.Sollte dennoch heute abgestimmt werden, werde er sich enthalten. Und schwupp, war die Mehrheit der CDU/FDP-Gruppe dahin. Deren Gesichter lang! Nun dann, man einigte sich, die Entscheidung auf den 9. März 2020 zu vertagen. Ingo Wendelken wird jetzt - wie bereits seit einiger Zeit absehbar - offenbar zum "Zünglein an der Waage. Das für seine Willensbildung entscheidende Kriterium sei der Bau einer fünften Grundschule. Wäre der Bau an der Moorhauser Landstraße möglich, sei er gegen die Bebauung der Mauerseglerstraße.

Die kommunalpolitische Unterhaltung bleibt uns also noch einige Wochen erhalten. Während der örtliche CDU-Bundestagsabgeordnete öffentlich erklärte, man könne keine Politik gegen die Menschen machen, interessiert das die kommunale CDU/FDP-Gruppe nicht. Sie sitzt die von zahlreichen Seiten sachkundig vorgetragene Kritik schweigend aus und will Lilienthal weiter versiegeln und weitere Schulden für ggf. erforderliche soziale Infrastruktur aufnehmen. Einen Plan, wohin sich der Ort Lilienthal entwickeln soll, wieviel Einwohner perspektivisch hier ihre Heimat haben sollen, hat der CDU-Bürgermeister nicht. Das gab er in der Einwohner-Fragestunde unumwunden zu.

Diskursrunde am 28. Mai 2020 fällt aus

Wegen der Corona-Pandemie fällt unsere Diskursrunde am Donnerstag, 28. Mai 2020 erneut aus.